Polizeiakademie

Die früheren “Lehrabteilungen” der Polizei Berlin wurden 2016 als Polizeiakademie (PA) neu gegründet. Diese befindet sich in Spandau/Ruhleben, ist 166.000 QM groß und hat 36 Gebäude, wobei dieses Gelände von der Direktion 2 mitgenutzt wird. Es gibt rund 230 Ausbildende und 2.500 Auszubildende, sowie Fortbildungen am Standort Radelandstraße. Außerhalb der Ruhlebener Polizeikaserne werden in der “Fighting City Ruhleben” – eine 70 Hektar große Häuserkampf-Trainingsanlage, die die Berliner Polizei von der britischen Armee übernommen hat – Einsatzszenarien vom Banküberfall bis zur Straßenschlacht durchgespielt. Daneben kommt die Lehrabteilung gelegentlich auch bei realen Einsätzen zum Zug. Der frühere Chef Jochen Sindberg (jetzt MEK-Chef) hat selbst um Versetzung gebeten (2017), weil die PA seiner Ansicht nach von “kriminellen Clans” unterwandert wurde. Neue Chefin ist Tanja Knapp. Stellvertretender Leiter ist Thomas Drechsler.

Leiterin der Polizeiakademie Tanja Knapp

Adressen

Polizeiakademie: Charlottenburger Chaussee 67, 13597 Berlin-Spandau

Prüfungsräume: Keibelstraße 36, 10178 Berlin-Mitte

Polizeibibliothek: Mehringdamm 110-112, 10961 Berlin-Kreuzberg (Leiterin: Vesna Steyer)

Aufbau

Die Polizeiakademie ist unterteilt in 7 Teile:

Organigramm PA.
Polizeiakademie Berlin Polizeischüler im Klassenraum, fotografiert am 3.11.2017 in der Polizeiakademie in Berlin-Spandau. Vorne der stellvertretender Leiter der Pressestelle Thomas Neuendorf. Bei einem Pressetermin informierte die Behörde zum Thema Ausbildung bei der Polizei.